Relational Databases on Microsoft Azure

Administering

Ihr Nutzen

Dieses Seminar vermittelt die Kenntnisse um SQL Server Datenbanken in der Cloud, On-Premise und in hybriden Umgebung verwalten zu können. Schwerpunkt sind die relationalen Datenbanken im Microsoft Azure PaaS Service Angebot.

Zielgruppe

IT Professional

Voraussetzungen

Grundkenntnisse von Azure und relationalen Datenbanken.

Dauer und Investition

Seminardauer: 5 Tag(e)
€ 2.450,- pro Teilnehmer excl. MwSt.
Individuelle Firmenseminare
Frühbucher-Bonus möglich
Mehr Teilnehmer?
Punktekarte

Hinweis

DP-300T00,

Original-Seminar

DP-300T00 mit digitalen Seminarunterlagen.

InhalteAlle Details anzeigen

    1. Tag

    • Die Rolle des Azure DBAs
    • Welche SQL Optionen gibt es?
    • Verschiede Optionen verstehen
    • Kompatibilitäts-Levels
    • Planen und Implementieren von
    • SQL Server mit IaaS
    • SQL Server mit PaaA
    • Open Source Datenbanken auf Azure
    • Azure Data Studio

    2. Tag

    • Sichere Umgebungen einrichten
    • Datenbank Authentifizierung
    • Datenbank Authorisierung
    • Security for Data at Rest
    • Security for Data as Transit
    • Compliance Controls für sensitive Daten

    3. Tag

    • Monitoring und Optimierung
    • Baselines
    • Gründe für schlechte Performance
    • Ressourcen optimal konfigurieren
    • Query Store und Fragmentierungs-Themen
    • Optimierung der Abfrage-Performance
    • SQL Server Query Plans verstehen
    • Performance-Based Database Design

    4. Tag

    • Automatisierung
    • Automatisches Deployment einrichten
    • Scheduled Tasks
    • Extended Events
    • Automatisierung von Azure PaaS Resourcen

    5. Tag

    • Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery
    • Strategien für HA und DR
    • IaaS Tools für HADR
    • PaaS Tools für HADR
    • Always On Availability Groups
    • Geo-Repliacation
    • Backup to URL

    Beschreibung

    Azure bietet eine Vielzahl von Diensten für relationale Datenbanken an. Von SQL Server VMs, Instanzen bis hin zu OpenSource Datenbanken (mySQL oder PostGres)