Design Thinking

In 6 Schritten zur Lösung

Ihr Nutzen

Das Ziel dieses Design Thinking Workshops ist das Vertiefen von theoretischem Wissen und praktischen Tipps für die Einführung von Design Thinking in Ihrem Betrieb. Dieser Workshop ist eine moderierte und geleitete Veranstaltung. Sie erhalten das notwendige Rüstzeug um die Design Thinking Methode in Ihrem Betrieb erfolgreich umzusetzen.

Zielgruppe

Alle

Voraussetzungen

keine

Dauer und Investition

Seminardauer: 2 Tag(e)
€ 1.050,- pro Teilnehmer excl. MwSt.
Individuelle Firmenseminare
Frühbucher-Bonus möglich
Mehr Teilnehmer?
Punktekarte

Hinweis

Zu diesem Thema bieten wir Ihnen begleitende Coaching- bzw. Consultingleistung an: z.B. übernehmen wir gerne die Moderation von Sitzungen und Workshops in Ihrem Arbeitsumfeld! Ein eintägiger Aufbauworkshop zur Klärung von Fragen in der praktischen Umsetzung wird empfohlen.

InhalteAlle Details anzeigen

    Tag 1

    • Was ist Design Thinking und was kann es?
    • Wie funktioniert der Design Thinking Prozess?
    • Welche Methoden und Werkzeuge gibt es?
    • Rahmenbedingungen für kreatives Denken
    • 6 Phasen Modell (vom Problem zur Lösung)
    • 1. Verstehen
    • 2. Beobachten
    • 3. Synthese
    • 4. Ideen generieren
    • 5. Prototyp
    • 6. Testen
    • Dokumentation

    Tag 2

    • Iteration
    • Was haben wir gelernt?
    • Woran arbeiten wir jetzt?
    • In welcher Phase steigen wir wieder ein?
    • Warm ups
    • Teams und die Zusammenarbeit
    • Rollen
    • Konflikte
    • Feedback
    • Wie gestalte ich einen Design Thinking Workshop?
    • Vorbereitungen
    • Workshop Design
    • Erfolgsfaktoren

    Beschreibung

    Design Thinking ist ein Ansatz, der zum Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen führen soll. Ziel ist dabei, Lösungen zu finden, die aus Anwendersicht (Nutzersicht, customer-centric, user-centric) überzeugend sind. Im Gegensatz zu anderen Innovationsmethoden kann bzw. wird Design Thinking teilweise nicht als Methode oder Prozess, sondern als Ansatz beschrieben, der auf den drei gleichwertigen Grundprinzipien Team, Raum und Prozess beruht