Windows Server Deep Dive

NTLM, Kerberos, SMB, RPC & DCOM, .NET

Ihr Nutzen

In diesem Intensiv-Workshop lernen Sie die internen Kommunikations-Protokolle von Windows kennen. Neben Authentifizierungsmethoden und Kommunikations-Interfaces innerhalb von Windows-Komponenten erfahren Sie mehr über moderne APIs (SOAP, XML und .NET). Das Seminar vermittelt theoretisches Knowhow kombiniert mit vielen Tipps aus der Praxis.

Inhalte

PDF Konfigurator

    1. Tag

    • Windows Authentifizierung
    • Einstieg und Überblick
    • Security Provider (SSPI)
    • SPNEGO, NTLM, TLS, CredSSP
    • Negotiate und Nego2 HTTP Authentication
    • NTLM over HTTP, Windows GINA und der Logon Prozess
    • LM, NTLMv2: NTLMSSP und SSPI
    • Message Types: Challenge/Reponse Messages
    • Signing and Sealing, Session Security,
    • User Session Key, Key Exchange
    • Kerberos v5
    • Ticket Granting Service (TGS)
    • KDC, TGT und Key Requests, Ticket LifeTime
    • Service Principal Names, Delegation
    • Filesharing-Protokoll SMB/CIFS
    • SMB Protokoll Messages
    • CIFS Extensions, Fault Tolerance, Caching, Message Trace

    2. Tag

    • NetBIOS vs. SMB Direct
    • SMBv2 Extensions
    • Browser Service
    • Directory Konzepte
    • X.500 Standard und die Active Directory Implementierung
    • Partitions, Schema, Schema-Extensions
    • Trace einer AD Connection
    • DNS Requests, Kerberos Authentication
    • LDAP/LDAPS Query
    • Tools
    • ADSIEdit, LDP, Schema Extensions, NTDSUTIL in der Praxis
    • Script Access auf AD
    • CSVDE, LDIFDE, VBScript Zugriff, .NET Zugriff

    3. Tag

    • Remote Procedure Call (RPC)
    • Request/Replies
    • Binding Protokolle (Portmap und RPCBind)
    • Transport-Mechanismen UDP/TCP
    • Authentication mit RPC, Ports, RFC1831-1833
    • Windows Server Registry Keys for RPC
    • DCOM (Object RPC)
    • Objektmodelle, Proxy DLLs
    • Security, Authentication, Impersonation, Permissions
    • DCOM in der Praxis am Beispiel von WMI
    • COM+, Microsoft Transaction Server (MTS)
    • Security Protokolle
    • Windows Security Health Agent (WHSA), Validator (WSHV)
    • Troubleshooting-Lab (siehe Hinweis)

    4. Tag

    • Teil 2 – Developer orientiert
    • Grundlagen von .NET
    • Common Language Runtime (CLR)
    • Framework Libraries, Managed Code
    • Microsoft Intermediate MSIL
    • Überblick über Code Access Security
    • GAC im OS
    • Was ist der Global Assemby Cache? GACUTIL
    • Strong Names
    • Prozessarchitektur von .NET Anwendungen
    • ASP.NET
    • Integration in den IIS, Compilation-Modelle
    • ISAPI Filter, Config Files, ASPNET.DLL, HTTP Handler

    5. Tag

    • XML
    • Datei-Format
    • Transformationen, Xquery
    • SOAP
    • Der Protokoll-Stapel
    • Envelopes
    • Beispiel Trace
    • SOA und WebServices
    • Was ist SOA?
    • Web-Service Architektur
    • Beispiel Demo

    Termine

    • 15.10.18, Innsbruck
    Ihr Wunschtermin ist nicht dabei?
    Mich bei Termingarantie benachrichtigen.

    Zielgruppe

    IT Professional

    Voraussetzungen

    Windows Administrationskenntnisse. Grundlagen einer Programmiersprache sind von Vorteil.

    Dauer und Investition

    Seminardauer: 5 Tag(e)
    € 2500,- pro Teilnehmer excl. MwSt.

    Individuelle Firmenseminare
    Frühbucher-Bonus möglich
    Mehr Teilnehmer?
    Punktekarte

    Beschreibung

    Windows Server ist das Serverbetriebssystem von Microsoft. Es bietet alle Funktionalitäten die ein heutiges Serverbetriebssystem bieten muss: Sicherheit, Stabilität, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit.

    Hinweis

    Im Troubleshooting-Lab werden fehlerhafte Systeme anhand von Checklisten und Netzwerk Traces analysiert und die Ursache von Fehlern diagnostiziert. (Dauer 3 Stunden)